Mag. Christina Kober. Bakk.

Christina Kober ist vorwiegend im allgemeinen Zivilrecht tätig und berät Mandanten in allen zivilrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere bei gewährleistungs- und schadenersatzrechtlichen Problemen. Aufgrund ihrer betriebswirtschaftlichen Zusatzausbildung (Bakk. rer. soc. oec.) betreut sie auch gesellschaftsrechtliche und wirtschaftsstrafrechtliche Fragestellungen.

Christina Kober ist seit 01.06.2018 als Rechtsanwältin für die HOHENBERG STRAUSS BUCHBAUER Rechtsanwälte GmbH tätig.

Publikationen von Christina Kober:

Pochmarski/Kober: Der „Regresszirkel“ zum Geschädigten – gewollte oder nicht gewollte Konsequenz der Privilegierung eines Schädigers nach Pkt 12.3 der ÖNORM B 2110? in Aktuelle Entwicklungen in Baubetrieb, Bauwirtschaft und Bauvertragsrecht: Festschrift anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Baubetrieb und Bauwirtschaft, Wien 2019, 647 ff

Pochmarski/Lichtenberg/Tanczos/Kober, Die Berufung in der Zivilprozessordnung (Wien, 3. Auflage 2016)

- Pochmarski/Kober, Feststellungsklage für Gewährleistung und Schadenersatz - Option oder Notwendigkeit?, bau aktuell 2016, 64

- Pochmarski/Kober, Aspekte der richtigen Vereinbarung und Handhabung von Vertragsstrafen, bau aktuell 2014, 127

Seminare und Vorträge von Christina Kober:

AWAK - Anwaltsakademie:

  • Zivilrechtliche Aspekte des Bauens

Fachhochschule Campus02:

  • Vertragsrecht

 

Mag. Christina Kober. Bakk.

Tel: +43-316-383636 
Fax: +43-316-383636-39 
christina.kober@hohenberg.at