Aktuelles

Entsprechend der Einigung zwischen den Sozialpartnern vom 26.03.2020 ist eine Weiterarbeit auf Baustellen unter strengen Bedingungen möglich. Jede Weiterarbeit wird aber von Behinderungen und Leistungsstörungen gekennzeichnet sein, welche zu Zeitverzögerungen in Bauablauf führen. Mit dem 2. COVID-19-Justiz-Begleitgesetz wurde nun eine Sonderregelung für Pönalen geschaffen.

Im hier abzurufenden Beitrag haben Dr. Konstantin Pochmarski und Mag. Christina Kober, Bakk. eine Roadmap zum Umgang mit Pönalen erarbeitet um die Voraussetzungen für das Bestehen bzw Nichtbestehen von Pönalforderungen und Schatzersatzansprüchen aus der zeitlichen Verzögerung von Bauprojekten zu prüfen.